Kosten

Grundsätzlich erfolgt die Abrechnung der Kosten für die anwaltliche Tätigkeit nach den Bestimmungen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG). Die einzelnen Gebühren werden dabei in der Regel auf Basis des Gegenstands- bzw. Streitwertes berechnet.

Die Kostenfrage wird von mir, insbesondere, wenn der Mandant die Kosten selbst tragen muss, ausführlich und verständlich erörtert.

Neben der gesetzlich geregelten Vergütung ist auch die Vereinbarung einer Vergütung in Form eines Pauschalhonorars oder einer Vergütung nach Stundensätzen (Zeithonorar) möglich. lm Einzelfall wird eine solche Frage auch von mir insbesondere  unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit erörtert.

Sofern der Mandant über eine Rechtsschutzverischerung verfügt, kläre ich selbstverständlich mit der Rechtsschutzverischerung die Kostenfrage und hole die entsprechende Kostendeckungszusage der Rechtsschutzversicherung ein. Jeder Mandant und Rechtsschutzversicherte hat im Übrigen, trotz dass die Rechtsschutzversicherer einen anderen Eindruck vermitteln, die freie Anwaltswahl.

Sofern die Voraussetzungen, insbesondere die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Beratungshilfe vorliegen, wird von mir auch insoweit ausführlich beraten. Dies gilt selbstverständlich auch für den Fall der Prozess- und Verfahrenskostenhilfe im Rahmen einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Weitere lnformationen zur Beratungshilfe finden Sie unter
http://www.justiz.nrw.de/WebPortal/BS/formulare/beratungshilfe/index.php

Weitere lnformationen zur Prozess- und Verfahrenskostenhilfe finden Sie unter
http://www.jm.nrw.de/BS/formulare/prozesskostenhilfe/index.php

 

Erstberatung

Es besteht die Möglichkeit, insbesondere bei Fragen, bei denen noch nicht feststeht, ob eine rechtliche Vorgehensweise sinnvoll und notwendig ist, ein sogenanntes Erstberatungsgespräch zu führen. Hierbei handelt es sich um eine kostengünstige Möglichkeit für alle Verbraucher.